Die wichtigsten Fragen – kurz beantwortet

Was kosten externe C-Quellen?

Der Preis einer externen C-Quelle ist isoliert nicht aussagefähig: Er muss immer im Zusammenhang mit dem Reinheitsgrad und der Wirksubstanz (CSB-BSB) betrachtet werden. Damit ergeben sich deutliche Unterschiede bei der Rentabilität einzelner Produkte, und erst dann ist ein Vergleich mit anderen externen C-Quellen sinnvoll.

Wenden Sie sich bitte an unsere Experten Tina Grosse oder Dr. Nils-Oliver Höppner, die Ihnen bei dieser Frage beratend zur Seite steht und Ihnen weitere zahlreich weitere Informationen liefern können.

Wie hoch ist der CSB/BSB₅-Wert einzelner externer C-Quellen?
Produkt Produktbasis Spez. Gewicht Theor. CSB g O/g Sub BSB g O/g Sub
Methanol Methanol 0,79 1,50 0,96
Ethanol 96 % Ethanol 0,79 2,09 1,35
Ethanol 75 % Ethanol + Acetate 0,83 1,56 1,30
DENiTOL-RG Glycerin 1,25 1,06 0,59
DENiTOL-DG Glycerin 1,21 1,21 0,65
Essigsäure 60 % Essigsäure + Acetate 1,07 0,64 0,42
MEG Glykol 1,11 1,50 0,75
Besteht die Möglichkeit einer temporären Dosierung von C-Quellen für Versuchszwecke?

Wenn Sie einen Versuch mit einer externen C-Quelle planen, konzipieren wir gern eine maßgeschneiderte Lösung für Sie. Wenden Sie sich dazu bitte an unseren Experten Dr. Nils-Oliver Höppner, der Ihnen bei dieser Frage beratend zur Seite steht und Ihnen zahlreiche weitere Informationen geben kann.

Welche technische Ausstattung muss eine Tankanlage haben?

Die Angaben zur technischen Ausstattung lassen sich aus verschiedenen Gründen nicht verallgemeinern: Zum einen sind die baulichen bzw. örtlichen Gegebenheiten für Tankanlagen meist sehr unterschiedlich; darüber hinaus unterscheiden sich die behördlichen Auflagen und Vorschriften je nach Bundesland. Auch die Dimensionierung bzw. Auswahl der externen C-Quelle beeinflusst die technische Ausstattung.

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen bitte an unseren Experten Dr. Nils-Oliver Höppner, der Ihnen beratend zur Seite steht und Ihnen viele weitere Informationen liefern kann.

Welche Lagerungsmöglichkeiten gibt es für externe C-Quellen?

Um C-Quellen zu lagern, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Zum einen sind bauseitig fest verankerte Tankbehälter möglich; sie werden üblicherweise unterirdisch, oberirdisch (stehend oder liegend) bzw. oberirdisch bedeckt installiert.

Es besteht auch die Möglichkeit, Isocontainer (in der Regel 30 m³) aufzustellen. Dies sind Tankbehälter im Stahlrahmen, so dass diese Container transportfähig sind. Voraussetzung hierfür ist, dass die Lagerfläche für den Isocontainer versiegelt ist.

Eine weitere Möglichkeit der Lagerung: das Aufstellen von IBC (1 m³), die mittels Tankwagen und per Zapfpistole befüllt werden. Auch hier ist eine versiegelte Lagerfläche erforderlich.

Bei Isocontainern und IBC ist der Betreiber für einen ordnungsgemäßen und den behördlichen Vorschriften entsprechenden Anschluss und Betrieb der Tanklagerbehälter verantwortlich.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Nils-Oliver Höppner, der Ihnen hier beratend zur Seite steht und weitere wertvolle Informationen geben kann.

Wie schnell kann Gelsenchem externe C-Quellen liefern?

Methanol und Kaliummethylat können wir an Werktagen innerhalb von 48 Stunden an jeden Lieferort in Deutschland liefern. Für Auslandstransporte benötigen wir eine Vornotiz von mindestens drei Arbeitstagen.

Bei allen anderen Produkten liefern wir innerhalb von drei bis vier Werktagen nach Eingang des schriftlichen Abrufs.

Was gibt es bei der Lagerung von Methanol zu beachten?

Methanol darf nur in explosionsgeschützten Tankbehältern (Ex-Schutz) gelagert werden. Auch die Armaturen, Schränke und Zuleitungen müssen diesen Schutz aufweisen.

Sind die angebotenen externen C-Quellen in gleichbleibender Qualität dauerhaft lieferbar?

Ja, alle von uns angebotenen Produkte sind in gleichbleibender Qualität dauerhaft verfügbar. Insbesondere unsere Rahmenvertragskunden können sich auf einen kontinuierlich hohen Qualitätsstandard in der Belieferung verlassen.

Welche externen C-Quellen sind ganzjährig einsetzbar?

Fast alle von uns angebotenen Produkte sind ganzjährig einsetzbar.

Einzige Ausnahme ist Glyzerin, das im Winter zu Problemen führen kann: Bei niedrigen Temperaturen und der Außenlagerung von Tanks und Rohrleitungen sinkt die Fließgeschwindigkeit – das Produkt ist dann nur mit erhöhtem Druck pumpfähig.

Gibt es unterschiedliche externe C-Quellen für Kläranlagen und Deponien?

Die Produkte Essigsäure, Ethanol, MEG und Glyzerin sind sowohl auf Sickerwasseranlagen (Siwa) als auch im Klärwerksbereich (KW) universell einsetzbar.

Bei Methanol empfehlen wir unser Produkt DENiTOL®-Si, das speziell für die kurze Verweildauer in Siwa geeignet ist, und unser Produkt DENiTOL®-KA, das im KW Verwendung findet. Beide Produkte werden seit vielen Jahren im Abwasserbereich problemlos und zur Zufriedenheit unserer Kunden eingesetzt.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Mitarbeiter Ingo Rürup, der Ihnen hier beratend und mit aktuellen Informationen zur Seite steht.

Wo kann ich die aktuellen Einleitgrenzwerte nachlesen?

Siehe Stichwort Anhang 1 im Glossar
Sie Stichwort Anhang 51 im Glossar

Ich will eine externe C-Quelle ausschreiben – was muss ich beachten?

Menge

Definieren Sie die Tankwagenmenge, die geliefert werden soll, denn sie bestimmt die Frachtkosten.

Die Abnahmemenge sollte immer einen Spielraum von +/- 10 % bei größeren Mengen bzw. 1-2 Tankwagen bei kleineren Mengen haben.

Alternativ kann ein fester Zeitraum mit einer geschätzten Menge angegeben werden.

Keinesfalls sollten Sie eine feste Menge mit offenem Lieferzeitraum ausschreiben.

Qualität

Definieren Sie die Qualität so präzise wie möglich, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Schließen Sie problematische Stoffe, die zu einer Hemmung führen könnten, direkt aus.

Bei der Ausschreibung von technischem Methanol schreiben Sie die Verpflichtung des Anbieters mit aus, dass im Falle eines Ausfalls von technischem Methanol stattdessen Reinmethanol zu gleichen Konditionen zu liefern ist.

Referenzen

Verlangen Sie von jedem Anbieter einen Nachweis, dass die angebotene Qualität dauerhaft (mind. 2 Jahre) auf mindestens drei deutsche KW/Siwa geliefert wurde.
Alternativ kann auch eine Referenzliste erbracht werden – mit mindestens fünf Anlagen, auf die dauerhaft geliefert wurde.

Preis

Ein Festpreis über einen längeren Zeitraum als drei Monate hinaus hat den Nachteil, dass eventuelle Preisschwankungen (Preiserhöhungen) als Wagnisaufschlag auf den Festpreis vom Anbieter aufgeschlagen werden. Sollten die erwarteten Preissteigerungen am Markt nicht eintreffen, haben Sie einen zu hohen Preis bezahlt.

Alternativ bietet sich für längere Zeiträume als drei Monate ein Formelpreis an, basierend auf dem Quartalskontraktpreis für Reinmethanol, quotiert unter „Methanol FOB Rotterdam T2“ und veröffentlicht auf unserer Webpage.

Der Vorteil gegenüber dem Festpreis: Mit der Anlehnung an den Quartalskontraktpreis für Reinmethanol ist bereits der marktübliche Preis festgelegt. Der jeweilige Anbieter kalkuliert dann nur noch die Transport- und Handlingskosten. Eine Vergleichbarkeit der Angebote ist gewährleistet, da Ihr Haus dann nur die jeweiligen Aufschläge miteinander vergleichen muss. Die Basis ist für alle gleich – nämlich der Quartalskontraktpreis.

Besonderheiten

Erwähnen Sie in den Bestellungen die Ausstattung des TKW, die notwendig ist, sowie relevante Angaben wie z.B. eine eigene Pumpe, eine besondere Wegbeschreibung, mehrere Abfüllplätze, eingeschränkte Lieferzeiten etc.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Tina Grosse, die Ihnen gern beratend zur Seite steht.

Ich habe eine Frage zu den Qualitäten der angebotenen externen C-Quellen. Wer kann mir helfen?

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Tina Grosse oder Dr. Nils-Oliver Höppner, die Ihnen beratend zur Seite stehen und Ihnen jederzeit aktuelle Informationen geben können.

Was muss ich als Empfänger/Entlader von Gefahrgut gemäß ADR beachten?

Siehe Glossar > ADR

Wie funktioniert die Abwasserreinigung auf einer kommunalen Kläranlage?

Hierzu haben wir unter Abwasseraufbereitung eine leicht verständliche Darstellung für Sie bereitgestellt.

Quelle: Wikipedia